Ringelgänse

Zwei größere Trupps sind jetzt auf der frostigen Hallig. Viele kritische Bemerkungen bezüglich der Verköstigungs-Infrastruktur.

20120129-184307.jpg

Advertisements

Ein besonderer Vogel…

Das war ein trauriger Fund gestern im Spülsaum – ein toter beringter Austernfischer, ganz zerfleddert und länger tot.

In der Datenbank nachgeschaut sah ich: das war ein ganz besonderer Vogel, über den wir viel gelacht haben, denn wir haben ihm quasi das Fliegen beigebracht. Als er im Juli 2010 beringt wurde, lief er als ca 28 Tage altes Küken zu Fuß vor uns weg und duckte sich bald in Babyvogel-Manier in einen Graben ab. Ein schönes dickes, fittes Kerlchen, mit 365 g in der oberen Gewichtsklasse.

Beringt und wieder losgelassen, konnte der Vogel sofort fliegen. Und wie gut!

Eigentlich sollte er jetzt bei den anderen Halbwüchsigen sitzen und kliwiepen, statt tot zu sein. Was ist da geschehen?

Oft bekommt man durch Ringfunde ja tolle Informationen, hier reicht es leider nur für einen Anfang und ein Ende. Ich weiß weder, ob der Vogel im Brutgebiet geblieben ist oder etwas von der Welt gesehen hat, noch woran er gestorben ist.

Aber er wird mir auf alle Fälle in Erinnerung bleiben. Als der Vogel, der nur mit Ring fliegen konnte.

Austernfischer

Hungrige Austernfischer an der Warft. Draußen jault das Sturmtief Andrea und die Nordsee gibt die Wattwürmer nicht frei. Zwei Stürme so kurz hintereinander sind schon arg für die Vögel. Viele wirken ziemlich erledigt.

20120105-205545.jpg

Galerie