Schilderwatt

Die Gleise auf dem Lorendamm von Dagebüll über Oland nach Langeness verlaufen eingleisig. Es befinden sich auf der Strecke vier Ausweichstellen und man tut gut daran, schon beim losfahren einen scharfen Fernblick zu riskieren, ob Gegenverkehr zu erwarten ist. Die wichtigste Weiche befindet sich 1,5 km von Dagebüll entfernt mitten im Watt. Das ist auch die Stelle, an der der Fuchs umkehren muss:


Ob man bei Gegenverkehr mit der Lore weiterfahren kann oder zurücksetzen muss, entscheidet die Distanz zum magischen Mittelpunkt der Strecke: Dreedusend.  Alle Lorenfahrer wissen eigentlich wo diese Stelle ist – wenigstens so ungefähr. Trotzdem standen wir wohl alle schon mal diskutierend und Gleismeter abzählend vor einem Gefährt aus der Gegenrichtung.
Ab sofort sind sämtliche variierenden Interpretationsansätze Vergangenheit:

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schilderwatt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s