Oland: Biike 2012

Auch bei uns spielte das Wetter am Biike-Abend mit und das Feuer loderte prächtig.


Auf Oland wird am Feuer ein bisschen gesungen, aber niemand wird mit Ruß bemalt. Einen Pidder haben wir auch und der ist der Grund, warum ich immer erst später zum Feuer gehe. Ich mag diesen Brauch nicht und finde den Moment furchtbar, wenn diese menschlich anmutende Figur  in Flammen aufgeht und alle dazu jubeln. Mein Versuch, diese Symbolik zu hinterfragen und Pidder vielleicht durch einen Strohsack zu ersetzen, in den man symbolisch seine Sorgen packen und sie verbrennen kann, war nicht von Erfolg gekrönt. Bräuche werden umso statischer, je mehr ihre Ausführung von Gästen erwartet wird. Und das ist ja auch dann so in Ordnung.
Für mich ist das Feuer eher ein stiller Moment, ein typisches reinigendes Element des Spätwinters. So stehe ich dann oft auch ein bisschen abseits und spare mir auch das anschließende Krawall und Remmidemmi in der Gaststätte.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Oland: Biike 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s