Baggerloch und Notstromaggregat

Eigentlich hat sich diese Geschichte mit der Überschrift ja schon selber erzählt…..


Bratkartoffeln und Rührei auf dem Herd, passende Musik zum schwungvollen Kochen an und plötzlich zack, Strom weg. Mal wieder eine Gelegenheit, viele Nachbarn auf einmal zu treffen. „Hast du Strom?“ Dann gemeinsames Kopfschütteln am Graben, der gerade wieder durchgängig gemacht wird: Niemand wird je verstehen, nach welchem System auf Oland die Stromleitungen verlaufen – hier gehörte das Kabel jedenfalls nicht hin!


Zum Glück haben wir das Dieselaggregat, hübsch versteckt in diesem grünen Kasten. Es macht zwar einen höllischen Krach, aber wenigstens funktioniert damit wieder alles und die Wintervorräte in den Tiefkühlern laufen nicht aufgetaut über den Hof. Das Aggregat kann uns im Notfall mehrere Tage versorgen. Es wird regelmäßig angeworfen und gewartet. Im Frühjahr gehört zu den Wartungsarbeiten auch dazu, die Haussperlinge am Brutgeschäft im Auspuffrohr zu hindern…
Heute wurde flugs der Techniker vom Festland geholt und unsere Stromversorgung auf die „Ersatzleitung“ über Langeness umgeschaltet. Das hat prima geklappt.
Seit 1954 ist Oland an das Stromnetz angeschlossen. Welch eine riesige Veränderung im Alltagsleben, in so einer kurzen Zeitspanne! Mir gibt das bei jeden Stromausfall wieder zu denken: viele piepende blinkende Dinge verstummen schlagartig… Brauche ich das wirklich alles?

Editiert am 16.3.12:

Von einem großen deutschen Energieversorger gesponsored- die Rotschenkel – Singwarte mit Blitzen drauf:

Advertisements

Ein Kommentar zu “Baggerloch und Notstromaggregat

  1. 13.3.12: Ich spare mir den heutigen Beitrag „Der Heizungsmonteur kommt“ und hoffe stattdessen auf „mal wieder was schönes“….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s