Primadonna

Für heute erwarteten wir das erste Lamm. Und heute bekamen wir auch das erste Lamm. Schon die dritte Nacht infolge hatte ich Asta, Nina und Simone über Nacht im Gatter am Haus behalten, um ja nichts zu verpassen, falls es doch früher losgeht.

Alle anderen 33 höchst schwangeren Schafe und ihr Bock, Klaus-Oscar, verbrachten die Nächte auf den Salzwiesen. Manche unserer Schafe tragen Namen, falls sich ein passender Bezug ergibt. Nina und Simone sind die beiden schwarzen Schafe, aber nicht, weil sie soviel Pech haben – im Gegenteil: Sie durften im Herbst drei Tage früher zu Klaus-Oscar als die anderen, und deshalb müßten sie eigentlich zuerst lammen, aber auch Schafe lassen sich nicht immer in die Karten blicken.

Asta ist erst später dran. Ich habe sie jedoch mit den beiden Schwarzen zusammen gesteckt, weil sie einen beruhigenden Einfluß ausübt, denn sie ist eine alte, erfahrene Dame, und außerdem hat Asta, wie jedes Jahr, einen so dicken Bauch, daß sie sich kaum noch bewegen mag. Aber laßt Euch davon bloß nicht täuschen, denn mehr als einmal gebar sie trotzdem nur ein einziges Lamm, allerdings jedesmal ein sehr großes, das mit Vorliebe schnell die Königsposition oben auf dem Strohballen in der Spielstube eroberte. Asta ist auch in diesem Jahr die dickste von allen. Nina und Simone sind schwarz, aufregend und aufgeregt, außerdem blöken sie mit kräftigen Stimmen, wie die schwarze Jazzsängerin aus Amerika, deren Name sie tragen – obwohl diese natürlich hinreißend mitreißend sang und niemals blökte. Nina und Simone sind jung und schön und kriegen das erste Mal Lämmer. Ich bin gespannt, welche Farben dabei herauskommen, denn Klaus-Oscar ist ein weißer „Sinnerman“. Kommen weiße Lämmer, oder kommen schwarze Lämmer, oder ein weißes und ein schwarzes? Vielleicht … warten wir’s ab.

Unerwartet und unbemerkt lammte heute auf der nächtlichen Salzwiese – oder vielleicht auch während der ersten Himmelsdämmerung – ein Schaf. Doch verpasst! Eindeutig ein paar Tage zu früh, aber zum Glück ist alles gut gegangen. Es ist eine vom vorletzten Jahr, recht wild noch, das Lamm kräftig, ein Mädchen. Erst Stunden später haben wir sie entdeckt und nach Hause geholt.

So kriegten wir heute unser erstes Lamm, wenn auch nicht von Nina oder Simone. Primadonna soll es heißen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Primadonna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s