Pfingsten unter der Haube

Der einzige reetgedeckte Leuchtturm Europas verbringt das Pfingstfest unter einer Plastikplane.


Eigentlich sah das Reetdach für meine Laienaugen noch gar nicht so schlecht aus. Ich habe mich aber bei den Dachdeckern schlauer gefragt. An einigen Stellen war das Dach dünn, so dass die Kokos-Schnüre darin herausguckten und die Feuchtigkeit ansogen wie ein Docht. Und das hatte dem Dachstuhl schon ganz schön zugesetzt. Also musste alles runter. Das hat ordentlich gestaubt!


So ganz „ohne“ sah der Leuchtturm dann ziemlich seltsam aus.


Heute Mittag bekam er dann schon in freudiger Erwartung das Richtbäumchen aufgesetzt.


Nach Pfingsten geht es dann weiter mit dem neuen Dach und dann wird unser Leuchtturm wieder in voller Pracht zu sehen und zu knipsen sein. Ich werde ein Bild nachliefern.

1.6.12: Es ist vollbracht!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Pfingsten unter der Haube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s