Austernfischerküken und Urlauber

„Auf dem Deich sitzt ein verwaistes Küken“. Das höre ich während der Schlupf- und Brutzeit oft von aufmerksamen Gästen, die mitten auf den Wegen und Deichen über winzige Küken stolpern. Zum Glück sind die meisten Menschen vernünftig genug, die Küken sitzenzulassen.


Ich kann interessierte Leute dann immer beruhigen: Unsere bodenbrütenden Seevögel, also auch die Austernfischer, sind Nestflüchter. Nach wenigen Stunden laufen die Küken aus dem Nest und verstecken sich in nahegelegenen Grasbüscheln oder anderen Deckungen. Dort werden sie dann von den Altvögeln gefüttert! Manchmal sind die kleinen Flaumbälle auf strammen Beinen sehr wagemutig und entfernen sich erstaunlich weit vom Brutplatz.
Am besten ist es also, das erblickte Küken nur kurz zu bewundern und dann zügig weiterzugehen.


Austernfischer wählen manchmal für das menschliche Denken ungünstige Brutplätze. Ein Deich mit Wanderweg, ein kurzgemähter Sportplatz oder ein Reisighaufen direkt an der Zufahrtsstraße zum Hafen – das sind für die Vögel prima Plätze mit guter Fernsicht zur Feindabwehr und in der Nähe des Wattes und somit der Nahrung. Uns Menschen haben sie nicht so ganz auf der Rechnung.
Deshalb meine Bitte an alle Nordseeurlauber: Augen auf beim Spaziergang auf dem Deich. Und Küken und Eier bitte nicht an andere Orte verbringen. Hunde bitte an der kurzen Leine führen. Danke!


Solche Gelege mit 6 Eiern sind in der Natur nicht vorgesehen. Hier hat es jemand gut gemeint und ein Nest „aus dem Weg geräumt“ und es einem anderen Brutpaar untergeschoben. Das funktioniert aus mehreren Gründen nicht: Nicht alle 6 Eier können gleichmäßig gewärmt werden. Alle Küken eines echten Geleges schlüpfen nahezu synchron, damit der Altvogel am Nest die wuselnden Küken begleiten kann, ohne weiterbrüten zu müssen. Bei vertauschten und umgelegten Eiern bedeutet dies meist den Tod des kompletten Geleges, weil der Altvogel dem ersten geschlüpften Küken folgen wird und die restlichen Eier (also eventuell seine eigenen) im Stich lässt.
Ich wünsche allen Nordseeurlaubern viel Freude beim Beobachten der Vögel bei der Jungenaufzucht aus sicherer Entfernung. Auf Langeness z.B. gibt es einen tollen Beobachtungsturm und man kann sich als Urlauber dort von den Mitarbeitern der Schutzstation Wattenmeer viele spannende Vögel zeigen und erklären lassen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Austernfischerküken und Urlauber

  1. Reblogged this on Kleine Fluchten und kommentierte:
    Und auch diesen Hier als Reblog, weil das Thema wichtig erscheint: Junge Tiere bitte nicht anfassen, nicht mitnehmen, nicht umsetzen. Gilt für Bambi ebenso wie für Birdie. Die Eltern kommen und füttern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s