Neues Make-up für unsere alte Schönheit

In der Oländer Kirche von 1824 nagt heftig der Zahn der Zeit mit salzigem Gebiss.

Zu unserem großen Glück, können wir unsere schöne Kirche touristisch nutzen. Sie ist immer offen für uns und unsere Gäste, die dort auch außerhalb der Gottesdienste verweilen dürfen. Alle geführten Reisegruppen besichtigen die Kirche und bewundern die alten Gegenstände, die dort hängen und zu gedanklichen Zeitreisen einladen. Viele Besucher danken den Genuss, in dem sie am Ausgang das Kästchen für eine Spende nutzen.

Hier kann man jetzt direkt sehen, wo die Spenden des Sommers gebraucht werden:

Unser handwerkliches Multitalent Lorenz ist fleissig und bewegt Spachtelmasse, Farbe und Leiter bis zum Abend. Er lässt sich auch nicht durch die riesige Fläche aus der Ruhe bringen, die noch vor ihm liegt.

Vorsichtig bewegt er sich zwischen den Kunstgegenständen. Hier sieht man unser Votivschiff von 1733 im Vordergrund hängen. Wie ich finde, ist es das schönste seiner Art an der hiesigen Küste.

Auch auf der Wandseite mit den wunderbaren Apostelfiguren aus dem 15. Jahrhundert wird noch frische Farbe aufgetragen. Und dann wird unsere alte Schönheit in neuem Glanz erstrahlen. Wir freuen uns schon darauf und bedanken uns recht herzlich bei allen Spendern und Unterstützern. Es lohnt sich, diesen Ort zu erhalten, denn eine besondere Magie wohnt in ihm.

Advertisements

2 Kommentare zu “Neues Make-up für unsere alte Schönheit

  1. Ich sitze jedes Mal eine Weile in eurer Kirche, wenn ich auf Oland bin. Solange ich meinen Hund nicht dabei habe. Hätte wohl jemand was dagegen, wenn ich Flo mit rein nehmen würde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s