Nachwuchs bei Familie Sandregenpfeifer

Diese wunderschönen Fotos und den Bericht dazu bekam unser Halligblog freundlicherweise von Andi von der Schutzstation auf Langeness zur Verfügung gestellt. Danke dafür, Andi. Wir konnten die Vögel übrigens vom Deich aus beobachten und mußten das Brutgebiet nicht betreten.

???????????????????????????????

„Während des letzten Brutvogelkartierungstermin auf Oland, kamen Angelika und ich in den Genuss, vier frischgeschlüpfte Sandregenpfeiferküken beobachten zu können.
Sandregenpfeifer brüten jährlich mit 3-5 Paaren auf Oland und dieses Paar hat es erfolgreich geschafft, vier Küken das Licht der Welt erblicken zulassen.

???????????????????????????????
Leider gilt dieser Vogel in Deutschland vom Aussterben bedroht und ist in Kategorie 1 der Roten Liste aufgeführt. Die bevorzugten Brutplätze schwinden immer mehr, somit ist der Sandregenpfeifer gezwungen, sein Verbreitungsgebiet zu verlagern. Auf Oland brüten diese Vögel gerne auf den Steinkanten oder auf Flächen mit gestörter Vegetation, in Muschelschill oder Kies.
Diese vier Küken dürften erst wenige Stunden alt sein, machen sich aber sofort selbstständig auf Nahrungssuche, allerdings immer unter Aufsicht der Eltern.
Bei Gefahr verschwinden alle Vier unter die schützenden Flügel eines Elternteils.

???????????????????????????????
In drei bis vier Wochen sind die Jungtiere flügge und können dann ein erfülltes Leben führen, welches bis zu 11 Jahren andauern kann, vielleicht sogar darüber hinaus.
Wir wünschen den Eltern viel Erfolg bei der Aufzucht ihrer Jungen!

Andi von der Langeneßer Peterswarf“

Alles neu macht der Mai

Im Hafen von Oland haben die Heinzelmännchen gewirbelt. Jetzt kann der Sommer kommen und mit ihm die Bootsleute. Ich freu mich schon drauf!

006Die Brücken sind wieder heile…

003…im alten ungenutzten Hock gibt es nun eine neue Sitzgelegenheit für alle Hafenbenutzer…..

007…..und diese ollen Bilder vom Landunter mit Eisgang im Winter, mit all seinen ärgerlichen Schäden an Material und Seele, wollen wir mal ganz schnell vergessen.

020

Feiertag auf der Hallig Langeneß


Hallig Langeneß, 9.Mai 2013 (Christi Himmelfahrt)

Im Rahmen der Reihe „Kultur auf den Halligen“ gab es das erste von vier Live-Konzerten von  „Genesis Classic – Ray Wilson & Symphony Ensemble“.

Mit Sonderschiffen sind die Musikfans von den Nachbarinseln zur Hallig gereist2013-05-09_3427

und auch vom Festland brachte die Hallig-Fähre viele Genesis-Fans nach Langeneß, einige reisten sogar mit originellem Gefährt an.2013-05-09_3435

Das ausverkaufte Konzert fand dann im Schafstall auf Hilligenley statt.2013-05-09_3433
Während sich die Menschen drinnen an der Musik erfreuten…
ging draußen, sacht und leise, der Tag mit einem furiosen Naturschauspiel zu Neige.2013-05-09_3442Blick von Hilligenley zum Hallig-Leuchtturm (20:44 Uhr)

2013-05-09_3466(21:02 Uhr)

2013-05-09_3477am Horizont links: Amrumer Leuchtturm (21:10 Uhr)

So kam an diesem wunderschönen Tag wohl Jeder auf seine Kosten.