Von der Schule zum Atelier

Seit den Sommerferien ruht der Schulbetrieb auf Oland. Das letzte Kind ist flügge geworden. Aber so viele Menschen wie in den letzten Tagen hat das alte Gemäuer wohl noch kaum erlebt. Statt in den Ruhestand zu gehen, ist es Atelier und Bilderausstellung des Halligmalers Lorenz Kühn geworden.

005Lorenz wurde auf Langeness geboren und wuchs auf Oland auf. Er kennt also das Halligleben mit all seinen Facetten und stellt es auch so dar. Acrylbilder, Kohlezeichnungen, Aquarelle oder Ölbilder- Lorenz ist ein Maler mit einem bunten Stilmix. Und er kann wildromantische Seestücke  genauso gut abbilden wie fröhliche Selbstportraits aus dem Halligalltag….015

016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bilderausstellung ist immer dann geöffnet, wenn das Schild vor dem Haus auf „Geöffnet“ gedreht ist. In den letzten Tagen war das fast nonstop der Fall und ich denke, alle Oländer waren schon zum gucken da und auch ganz viele Gäste. Wer extra deswegen einen Ausflug zur Hallig plant und sichergehen möchte, dass Lorenz da ist, kann mir gerne per email schreiben. Ich knüpfe dann einen Kontakt.

Ich wollte von Lorenz wissen, welches sein Lieblingsbild ist und was er damit verbindet. Es ist dieses:

012Auf allen diesen hier gemalten Schiffen ist er schon mitgefahren, hat er mir erzählt. Und auf dem Bild liegen sie alle zusammen im nettesten kleinen Hafen den wir kennen, finden wir beide. Mein Lieblingsbild hängt übrigens genau darunter: Oland mit düsterem Himmel und mitten im heranziehenden Gewitter wie ein sicheres Nest wirkend…

Wenn mal keine Gäste da sind, wird gearbeitet.

018

Gerade entsteht ein kleinformatiges Bild der Oländer Segellore, eine Erinnerung an vergangene Zeiten.

Die Bilder sind übrigens alle erschwinglich und ganz verschieden im Preis, so dass für jeden etwas dabei ist. Aber wenn man nichts kaufen möchte, sondern nur gucken, ist man genauso herzlich willkommen.

Für Oland ist es eine wunderbare Lösung, dass das Schulgebäude wieder kulturell genutzt wird. Wir wünschen Lorenz viel Erfolg und vor allem Freude mit seinen geliebten Bildern. Ich weiß, dass in jeder seiner Darstellungen viel Herzblut und Leidenschaft für das Halligleben liegt, und dass er die Bilder am liebsten alle behalten würde. Oder nein, doch lieber die Freude mit anderen teilen…

Advertisements

6 Kommentare zu “Von der Schule zum Atelier

  1. Danke, Angelika, für diesen Beitrag. Ich hoffe, ich kann mir die Ausstellung während meines nächsten Aufenthalts auf Langeneß mal ansehen.

  2. Ein bescheidener Maler, der seine Bilder durch seine Augen sprechen läßt. Ein gebürtiger Oländer mit Herz. Wir besuchen diese Hallig jedes Jahr wieder und finden dort während dieser Zeit die innere Ruhe.

  3. Wir waren auf oland 👍🏼das war eine Erfahrung die man gemacht haben muss !Genauso wie eine Wattwanderung 😘 Lg grüße von Urlaubern aus thüringen !

  4. jutta ich war vor ca 3 jahren wider mal auf oland und habe die wunderschöne bilderausstellung genossen Es war im Sommer.Ich liebe diese Landschaft.komme aus hessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s