Teamarbeit gegen Plastikmüll an Olands Küste

Letzte Woche brachte der Sturm Bertha uns ein kleines Landunter nach Hallig Oland. Plötzlich sah es mitten im Sommer mal aus, wie nach einem Wintersturm: im Spülsaum an den Kanten türmte sich der Plastikmüll aus dem Meer. Die Küstenschutzkolonne hatte schon angefangen, den Müll auszusortieren, aber es war abzusehen, dass das für so wenige Leute garnicht zu schaffen ist. Zum Glück haben wir auf der Hallig gerade wirklich tolle Gäste. Und so griffen wir zur Selbsthilfe:

IMG_0016[1]

Ruckzuck hatten unsere wunderbaren Jugendlichen und Kinder ein 15 köpfiges Müllsammelteam zusammengestellt, flugs auch noch ein paar Erwachsene rekrutiert und dann ging es los.

IMG_0022

Nach 2,5 Stunden trafen wir uns alle wieder, um zu gucken, was wir so gesammelt hatten. Fünf große Tüten voll werden heute den Männern der Küstenschutzkolonne vom LKN aus Dagebüll überreicht, die großartigerweise den Oländer Strandmüll transportieren und der professionellen Entsorgung übergeben werden.

IMG_0026Zusammen haben wir dann mal geguckt, wer den ganzen Müll den nun verursacht. Wir fanden Müll mit Aufdrucken in ganz verschiedenen Sprachen. Z.B. diese französische Folie, eine englische Flasche, deutsche Kartoffelsalatverpackung und den niederländischen Dosendeckel mit der Aufschrift „Ozon freundlich“.

IMG_0027Gestern machte der Fischereimüll einen großen Prozentsatz der Funde aus.  Am fiesesten fanden wir wohl alle die winzigen futzeligen Nylonseilteile, die sich überall verhaken und verdrehen. Außerdem ist der Anteil der undefinierbaren Folienteile riesig gewesen. Diese Folienteile gibt es im Meeresmüll von sehr groß bis fitzelig klein und schon fast zerrieben. In diesem Zustand sieht das dann, im Wasser treibend, garantiert wirklich aus wie silbrige Fischchen und wird dementsprechend gefressen. Außerdem fanden wir auch genug Wohlstandsmüll wie Schuhe, Angelzubehör, Sandspielzeug, Hygieneartikelverpackungen, Luftballonschnüre, leere Schießpatronenhülsen und vieles mehr.

IMG_0032Vielen Dank an dieses Superteam (nicht alle wollten auf das Foto). Mir hat die Aktion und die anschließende Diskussion um das Thema viel Freude gemacht. Ich sehe positiv in die Zukunft. Wenn es doch so viele tolle engagierte junge Leute gibt, dann kann eigentlich nur alles besser werden.

Mehr Informationen und Mitmachmöglichkeiten zum Thema Plastik gibt es beim Verein Küste gegen Plastik

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Teamarbeit gegen Plastikmüll an Olands Küste

  1. Ein winziges Bißchen absurd ist ja, daß Ihr den Plastikmüll in Plastik-Mülltüten gesammelt habt… beim nächsten Mal vielleicht lieber Jutesäcke? Oder wiederverwendbare Kisten, aus denen man den Müll gleich in die Entsorgungswagen schaffen kann?
    Unbenommen trotzdem aber eine tolle Gemeinschaftsaktion 🙂

  2. In diesen Plastiksäcken wird immer der Teil unserer Kaufmannsware geliefert, der offene Lore fahren muß. Diese Säcke zuppel ich immer vorsichtig von der Ware ab, um sie als Müllsäcke, oder Aktionsutensil, erneut zu gebrauchen. In diesem Fall waren die Tüten praktisch, denn einige unserer fleissigen Sammler wogen nicht viel mehr als die Säcke, die sie dann befüllt über ganz Oland geschleppt hatten. Das wäre mit Kisten nicht gegangen.

  3. Super Aktion! Darüber werde ich auch gleich im Küstenforum berichten.
    Ich habe mir schon öfters vorgenommen, auf Langeneß mal ein Stück der Steinkante vom angeschwemmten Plastikmüll zu befreien. Beim nächsten mal mach ich das.

  4. Pingback: Anonymous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s