Nach dem Landunter ist vor dem Landunter

Das morgendliche Hochwasser brachte heute ein schönes Landunter. Am Nachmittag konnte man aber schon wieder ein bißchen laufen. Und das ist der Moment, den ich immer besonders toll finde.

1

Der Wasserstand auf dem Halligland ist höher als der im Watt und das Wasser schießt mit enormen Druck aus den Schleusen heraus. Leider hatte ich nur das mobile Telefon zum knipsen mit, aber ich hoffe, man kann erkennen was ich meine. Links sieht man das innere der Hallig, rechts die Wasserseite.

2An der nächsten Schleuse war mein Spaziergang dann auch schon beendet. Rechts das Halliginnere, links die Wattseite. Auch mit Stiefeln kam ich da noch nicht durch.

3

Hier gibt es ein Rendezvous. Das herausfließende Wasser trifft auf die nächste kommende Flut, es entsteht ein hübsches Tänzchen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Nach dem Landunter ist vor dem Landunter

  1. Oh ja, schöne Fotos!
    Ich finde es auch immer ganz toll, nach einem Landunter an der Halligkante entlang zu spazieren, wenn das ganze Halligland noch überschwemmt ist und das Watt frei liegt.
    (Ich kenne das von Langeneß, da kommt man an der Kante entlang ziemlich weit.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s