Biikebrennen- ein immaterielles Kulturerbe in Deutschland

Ein Jahr ist vergangen ohne Mitteilungen von der Hallig Nordstrandischmoor. Es hätte sicher einiges zu berichten gegeben, aber trotz aller guten Vorsätze verging das vergangene Jahr einfach so. Der Grund dafür ist ganz simpel: wir haben noch einmal Nachwuchs bekommen.

Ende März- mitten in der Lammzeit- mussten wir den Rettungshubschrauber bestellen. Unsere kleine Tochter machte sich einige Wochen zu früh auf den Weg ans Licht der Welt. Sie wollte wohl auch mit den vielen Lämmern im Stall spielen. Dank schneller Hilfe aus der Luft ging alles gut.

000_Nachwuchs

000_Nachwuchs2

Die Saison verlief dann wie gewohnt arbeitsreich: Gäste kamen und gingen, Wäscheberge wurden größer und kleiner, das Wasser kam mal mehr und mal weniger. Wie in jedem Jahr waren wir in der Nordsee baden, es gab schöne Tage für Stockbrot, und zum Jahresende kam dann auch noch eine neue Lehrerin auf die Hallig.

Gestern fand nun wieder das traditionelle Biikebrennen bei uns auf der Hallig statt. Noch einige Tage vor dem Biikebrennen hatten wir mit starkem Sturm und Landunter gerechnet. Der Petermann, den die Schulkinder aus alter Kleidung und Stroh gebastelt hatten, lag im Schafstall und schien sich lustig zu machen über das wechselhafte Wetter.

000_Petermann

Die Wetterfrösche meinten es letztendlich aber doch gut mit uns. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit ging der starke Regen in einen leichten Nieselregen über. So konnten wir unser kleines Feuer doch noch entzünden und unseren Lüttmoor- Petermann den Flammen überlassen. Bei Glühwein und Grillwurst  hatten wir einen schönen Abend. Vielleicht wird es nun bald Frühling, das wäre toll.

000_ZBiike2016

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Biikebrennen- ein immaterielles Kulturerbe in Deutschland

  1. Moin Susanne,
    herzlichen Gruß nach Lüttmoor, war ja ein turbulentes Jahr bei Euch, ist ja zum Glück alles gut verlaufen und Eurem Petermann ist letztendlich wohl noch sein Grinsen vergangen.

  2. Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Ich hoffe, dass das kleine Halligmädchen trotz dem frühen Start ins Leben gesund und munter ist.

    Möge das Jahr 2016 weniger turbulent werden.

  3. Herzlichen Dank Euch allen für die netten Glückwünsche! Die kleine Maus ist munter und wird in diesem Jahr ganz sicher mit den Lämmern durch den Stall krabbeln 🙂 Wir erwarten in diesen Tagen die ersten Lammgeburten- sobald es losgeht, werde ich ein paar Fotos einstellen. Sonnige Grüße heute von Lüttmoor!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s