Biike 2016 auf Gröde

DSC_4694

Regen bestimmte den Sonntag, den Tag unseres Biike-Feuers auf Gröde.
Und doch schien es plötzlich, als zucke er zusammen — ließ ein wenig nach, von oben fallend zu fallen und zu fallen, als die ersten scharfen Flammen sich aus unserem Biike-Haufen hervorwagten, bald dann hervorschossen, heißer und immer heißer lodernd das nasse Holz ertasteten, beleckten, trockneten und schließlich entzündeten: eins ums andere als Nahrung gierig erst zu umschlingen, wild entschlossen, alles Wasser daraus in Dampf zu verwandeln, um es alsdann heißhungrig zu verschlingen.
Und, man kann es sich so ausmalen: Auch des Himmels Wasser verjagten die mächtig genährten Flammen dann mit Gluthitze und stürmendem Feuergebrüll, immer lauter brüllend, glühender, inbrünstiger — und mit diesem leidenschaftlichen Schauspiel zugleich die faszinierten Augen von uns Menschen bannend, als schauten wir tief in unser Seelenfeuer.

DSC_4697

DSC_4720

DSC_4724

Kuchen für die Sternenbrücke

Gestern vormittag duftete es auf Gröde nach Kuchen, in allen Küchen auf der Knudtswarft wurde gebacken. Als dann mit dem ersten Wasser fast zeitgleich die MS Rungholt und die MS Eilun anlegten, war die Kuchentafel bereits reich gedeckt:

TagDesEngels_150929_124010

Bei allerschönstem Wetter durfte dann Kuchen gegessen und Kaffee getrunken werden für einen guten Zweck: jedes Jahr am „Tag des Engels“ ruft das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg zu Unterstützungsaktionen auf. Und da wir alle auf Gröde diese Einrichtung sehr unterstützenswert finden, gab es bei uns an diesem Tag duftende Köstlichkeiten gegen eine Spende für das Hospiz. Und ganz offensichtlich waren die Gäste mit uns einer Meinung: Genau 425 Euro kamen zusammen und sind bereits überwiesen! DANKE an alle die gebacken und verkauft, gegessen, getrunken und gespendet haben! DANKE besonders auch an Uwe Petersen und Bandix Tadsen, die unsere Aktion schon an Bord ihrer Schiffe beworben und uns so viele kuchenhungrige Gäste gebracht haben, sowie Rolf Suppe, der die Gäste der Adler V zu uns geführt hat!! Es war ein sehr schöner, lebendiger, fröhlicher Nachmittag der uns viel Spaß gemacht hat.

PS: Wer die Sternenbrücke noch nicht kennt, findet Informationen im Internet unter http://www.sternenbruecke.de.

Sommerlandunter

DSC_3790

Nach einem sonnigen Tag mit mächtig viel Wind zogen gestern, 8. Juli 2015, am späten Nachmittag immer dickere Wolken über Gröde und das Wattenmeer hinweg, und die aufgepeitschte Nordsee machte schon Stunden vor Hochwasser klar: Heute Abend gibt es Landunter. Nachmittags holten wir die Schafe nach Hause auf den Deich und dann die Rinder von Appelland an die Warft. Kurz bevor dann die Hallig unter Wasser ging hieß es auch für sie: Ab auf die Warft. Alle Tiere hoch und trocken. Für die jungen Möwen, Austernfischer und anderen Seevögel jedoch ist dieses Sommerlandunter eine Katastrophe: Viele können noch nicht fliegen und werden es wohl nicht überleben.

Viele Grüße, Jürgen (www.kolk-hallig-groede.de)

DSC_3793DSC_3798DSC_3801DSC_3809DSC_3817DSC_3821

Liebes Vieh auf Gröde

Am Montag sind auch auf Gröde die tierischen Sommergäste angekommen. Da der Wattweg zu uns für Kühe nicht taugt, sind sie wie jedes Jahr per Schiff angereist.

Groede_20150504_0844

Nach etwas schaukeliger Seereise spazierten sie gelassen von Bord.

Groede_20150504_0861 Groede_20150504_0863

Ein freundlicher Blick für die Kamera, ein kleiner Galopp der neuen Freiheit zu Ehren – jetzt gräsen 85 Rinder friedlich in Gemeinschaft der Schafe.

Groede_20150504_0876

Schön, dass sie wieder da sind! Jetzt kann der Sommer kommen …