10.8.2016 – Hallig am Morgen

Wetter-Kapriolen
(alle Bilder sind heute früh im Zeitraum von 1 Stunde auf der Hallig Langeneß entstanden)
[klick > vergrößert]

2016-08-10_49204924

2016-08-10_49304934

2016-08-10_4910

Blick zur Hallig Hooge:
2016-08-10_49524954

Blick nach Föhr:
2016-08-10_4995

im Halliggarten:
2016-08-10_5008

 

Advertisements

Der Morgen nach dem Nacht-Landunter

Der Sturm hat auf der Hallig Langeneß keine größeren Schäden verursacht. Am Morgen danach war alles wieder wundervoll friedlich und stimmungsvoll.

[klick aufs Bild > vergrößert]

Christianswarf

re. Christianswarf, li. Tadenswarf (am Horizont links daneben ist die Hallig Gröde zu erkennen)

Blick von der Ketelswarf Richtung Westen

Blick von der Ketelswarf Richtung Westen

links die Warft Süderhörn, rechts Norderhörn

links die Warft Süderhörn, rechts Norderhörn

die Halligstraße (am Horizont der Langeneßer Leuchtturm, rechts die Kirchhofswarf)

die Halligstraße
(am Horizont der Langeneßer Leuchtturm, rechts die Kirchhofswarf)

Sturm Nils auf den Halligen

Soeben saust das Sturmtief Nils mit 120 km/h über die Halligen. Diese Nacht sind 2 m über normalem Hochwasser angesagt, also „Landunter“.

Bereits heute Nachmittag kündigte die Nordsee das Sturmtief mit ordentlichem Wellengang an.
Die nachfolgenden Bilder entstanden auf der Hallig Langeneß

[klick aufs Bild > vergrößert]

Die Nordsee überspült die Halligkante, im Hintergrund die Christianswarf (Hallig Langeneß)

Die Nordsee überspült die Halligkante, im Hintergrund die Christianswarf

an der Schleuse Ketelswarf (im hintergrund die Tamenswarf (Hallig Langeneß)

an der Schleuse Ketelswarf (im Hintergrund die Tamenswarf)

 

Nach dem Landunter ist vor dem Landunter

Das morgendliche Hochwasser brachte heute ein schönes Landunter. Am Nachmittag konnte man aber schon wieder ein bißchen laufen. Und das ist der Moment, den ich immer besonders toll finde.

1

Der Wasserstand auf dem Halligland ist höher als der im Watt und das Wasser schießt mit enormen Druck aus den Schleusen heraus. Leider hatte ich nur das mobile Telefon zum knipsen mit, aber ich hoffe, man kann erkennen was ich meine. Links sieht man das innere der Hallig, rechts die Wasserseite.

2An der nächsten Schleuse war mein Spaziergang dann auch schon beendet. Rechts das Halliginnere, links die Wattseite. Auch mit Stiefeln kam ich da noch nicht durch.

3

Hier gibt es ein Rendezvous. Das herausfließende Wasser trifft auf die nächste kommende Flut, es entsteht ein hübsches Tänzchen.

Sommerlandunter

DSC_3790

Nach einem sonnigen Tag mit mächtig viel Wind zogen gestern, 8. Juli 2015, am späten Nachmittag immer dickere Wolken über Gröde und das Wattenmeer hinweg, und die aufgepeitschte Nordsee machte schon Stunden vor Hochwasser klar: Heute Abend gibt es Landunter. Nachmittags holten wir die Schafe nach Hause auf den Deich und dann die Rinder von Appelland an die Warft. Kurz bevor dann die Hallig unter Wasser ging hieß es auch für sie: Ab auf die Warft. Alle Tiere hoch und trocken. Für die jungen Möwen, Austernfischer und anderen Seevögel jedoch ist dieses Sommerlandunter eine Katastrophe: Viele können noch nicht fliegen und werden es wohl nicht überleben.

Viele Grüße, Jürgen (www.kolk-hallig-groede.de)

DSC_3793DSC_3798DSC_3801DSC_3809DSC_3817DSC_3821

Der innere Schweinehund

Heute hatten mein innerer Schweinehund und ich eine tätliche Auseinandersetzung miteinander. Es ging um den täglichen Spaziergang. Ich MUSS im Winter täglich ein bißchen raus, um den Kontakt zu meiner mentalen Bodenstation nicht zu verlieren. Mein innerer Schweinehund meint aber ständig „Och nö, es regnet“.

DSC_0797Da draußen ist einfach nichts. Ich will da ja eigentlich auch nicht hin. Trotzdem habe ich das maulende Mistvieh schlußendlich bewußtlich geschlagen, in die Jacke gestopft und 3,5 Kilometer durch Regen und Matsch geschleppt. Ich habe keinen tollen Vogel gesehen und auch nichts interessantes gefunden. Bin einfach nur nass und kalt geworden. Wer diese Sorte Wintertage auf der Hallig lustig findet, braucht schon einen abseitigen Humor. DSC_0798

So wie ich…. Zum Glück weiß ich nämlich noch aus meinen früheren Leben, wie total mies vollgestopfte Supermärkte sind und wie ekelhaft es sich in klimatisierten Großraumbüros arbeitet.

Und trotzdem ist heute Schietwetter. Wir zwei, der Schweinehund und ich, sitzen nun vor dem Kamin und reanimieren uns mit Kaffee. Morgen schlagen wir uns wieder.

 

Oländer Weihnachtsbilder

Zwei ungewöhnliche Bilder gab es heute auf Hallig Oland zum heiligen Abend zu bestaunen.

Wer ist der Mann, der da übers Wasser läuft?

IMG_0096Na, ganz klar. Das ist unser tapferer Pastor, der nach dem Weihnachtsgottesdienst nach Langeness zurück läuft. Der Wasserstand war viel zu hoch zum Lore fahren. Aber wenn man handfest ist und Ölzeug hat, schafft man trotzdem zwei Gottesdienste auf zwei Halligen. Danke Matthias, dass du dich zu uns durchgekämpft hast.

IMG_0083Und dann ist auch noch ein Ros`entsprungen, vor dem Paulsen Haus!

Ich wünsche euch allen eine friedliche und erholsame Weihnachtszeit.